180 Seconds – Und meine Welt ist deine

Buchinfo

Titel: 180 Seconds – Und meine Welt ist deine
Autorin: Jessica Park

Erscheinungsdatum: 20.12.2019
Seiten: 378
Alter: ab 14

ISBN: 978-3-7363-1137-4
Einband: Paperback
Verlag: LYX

Originaltitel: 180 Seconds
Übersetzerin: Hannah Brosch

Bildquelle: Bastei Lübbe

Inhalt

Allison ist es am liebsten, allein zu sein. Keinen Kontakt mit anderen Menschen zu haben. Denn 16 Jahre ihres Lebens wurde sie von einer Pflegefamilie zur nächsten gereicht. Immer wieder wurde ihre Hoffnung, jemand würde sie wollen, aufs Neue zerstört.

Doch ihre hocherrichteten Mauern geraten ins Wanken, als sie plötzlich inmitten eines sozialen Experiments landet. Dabei soll sie 180 Sekunden lang mit einem Fremden Blickkontakt halten. Noch ahnt sie nicht, welche Auswirkung diese drei Minuten auf ihr Leben haben werden…

Meinung

Beide Hauptfiguren schlichen sich bereits zu Beginn des Buches in mein Herz. Ich bekam früh ein Bild davon, wie es in Allison aussah. Dadurch konnte ich durchaus nachvollziehen, weshalb sie sich zu Beginn so verhielt. Ihre gesamte Charakterentwicklung wirkte auf mich sehr authentisch. Ich begleitete sie gerne durch die Geschichte.

Und Esben: Ich hatte zu Beginn Bedenken gehabt, da er als dieser Social-Media-Star vorgestellt wurde. Ich hatte irgendeinen eingebildeten Influenzier vor Augen. Aber wie bei so vielen Figuren in diesem Buch, zeigte sich, dass es falsch ist, Vorurteile zu haben, da sie in Wirklichkeit völlig anders waren! Daher schloss ich Esben – wie so viele Charaktere in diesem Buch schnell in mein Herz.

Diese Geschichte vermittelte mir insbesondere, dass Soziale Medien nicht nur negativ oder eine Zeitverschwendung sind. Sie können anderen Menschen durchaus auch sehr viel Glück und Freude bescheren, was einige von uns – mich eingeschlossen – heutzutage nicht mehr wahrzunehmen scheinen.

Nach einiger Zeit schien die Geschichte zwar in ein durchaus bekanntes Muster zu verfallen, doch das störte mich nicht. Denn die Umsetzung konnte mich überzeugenDiese sozialen Experimente und die einzigartigen Figuren verliehen der Geschichte wiederum etwas eigenesIch wurde von den Geschehnissen gepackt, sodass ich 180 Seconds in einem einzigen Tag durchlas!

Es fehlte zudem nicht an emotionalen Szenen. Ich musste sogar einmal zu den Taschentüchern greifen, was mir beim Lesen wirklich nicht oft passiert. Aber Jessica Park traf mit vielen ihrer Worte direkt ins Herz!

Fazit

Wenn du auf der Suche nach einer süssen Liebesgeschichte mit liebenswürdigen Figuren und einigen emotionalen Passagen bist, ist dieses Buch genau das Richtige für dich! Ich konnte es nicht weglegen.

5/5

Schreibe einen Kommentar