Die Bestimmung – Letzte Entscheidung

Die Fraktionen gibt es nicht mehr. Doch der Widerstand lässt nicht lange auf sich warten. Um endlich zu erfahren, was sich wirklich hinter dem Zaun befindet, schliessen sich Tris und Tobias dem Widerstand an. Doch dahinter wird ihnen das Unvorstellbare widerfahren…

Buchinfo:

Titel: Die Bestimmung – Letzte Entscheidung
Band 3 der Bestimmung-Trilogie
Autorin: Veronica Roth

Erscheinungsdatum: 16.02.2015
Seiten:
512
Alter: ab 14

ISBN: 978-3-442-48252-8978-3-570-31124-0
Einband: Taschenbuch
Verlag: Goldmann, cbt

Originaltitel: Allegiant
Übersetzerin: Petra Koob-Pawis

Bildquelle: Random House

Inhalt:

Das Fraktionssystem hat sich aufgelöst. Tobias Mutter ist nun an der Macht und hat sich zum Ziel gemacht ein fraktionsloses Leben zu schaffen. Doch schon bald erhebt sich erneut Widerstand. Die Getreuen wollen das vorherige Leben beibehalten.

Um endlich zu erfahren, was sich hinter dem Zaun befindet, schliessen sich Tris, Tobias, Christina und die restlichen ihrer Gruppe den Getreuen an. Womöglich ist es nun einfach an der Zeit eine letzte Entscheidung zu treffen. Doch diese stellt auch ein dieses Mal Tris’ und Tobias’ Liebe hart auf die Probe…

Meinung:

Der Beginn des dritten Bandes hat mir eigentlich gut gefallen. Die Spannung war angenehm spürbar, und es kam mir nicht in den Sinn das Buch wegzulegen.

Aber diese anfängliche Spannung verflog dann auf einmal wieder. Einige langweilige Passagen folgten. Dazu kam auch noch, dass nun nicht nur aus Tris’ Sicht, sondern auch aus Tobias’ Sicht geschrieben wurde. Manch anderen hätte das vermutlich gefallen, doch ich brauchte mehrere hundert Seiten, um mich damit anzufreunden. Denn es wurde andauernd Zeugs wiederholt, dass einfach schon im vorherigen Kapitel erklärt worden oder geschehen war. Deshalb habe ich, während dem ich den Mittelteil las, ständig Pausen gemacht, weil ich mich langweilte.

Gegen Schluss wurde es dann allmählich wieder interessanter. Es kam endlich Schwung in diese ganze Geschichte. Aber das Ende… Ich hatte ein gewisses Ende bereits im Kopf. Doch das Ende, das sich die Autorin ausgedacht hat, konnte ich kaum verkraften! Trotzdem muss ich noch sagen, dass der Grund für dieses Ende zumindest einigermassen begründet wurde. Dennoch brauche ich wohl noch Zeit, um mich mit diesem Schluss anfreunden zu können. Denn geschrieben war er ziemlich gut. Bloss der Inhalt stellte mich nicht wirklich zufrieden.

Für alle Fans der vorherigen beiden Bücher empfehle ich es trotzdem gerne weiter.

Bewertung:

Der Inhalt war eigentlich zufriedenstellend, in einigen Passagen fehlte allerdings die Spannung. Um es genauer auszudrücken: Die Spannung war vor allem am Anfang und am Ende vorhanden. Aber im Hauptteil der Geschichte hingegen leider selten. Dennoch war der Schreibstil auch in diesem Buch gut verständlich und in den spannenden Abschnitten einfach atemberaubend. Die Charaktere haben mir gut gefallen. Einige von ihnen sogar noch besser als in den vorherigen Büchern. Mit dem Ende konnte ich mich leider nicht anfreunden. Trotzdem wird mir diese Geschichte wahrscheinlich noch eine Zeit lang im Gedächtnis bleiben.

3/5

Hat dir der dritte Band dieser Reihe gefallen?

Konnte dieses Buch mit den vorherigen beiden Büchern dieser Reihe mithalten? Wie viele Sterne gibst du Die Bestimmung – Letzte Entscheidung?

Sterne-Bewertung:

0/5

0 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar