Die Bestimmung

Als Beatrice das Ergebnis ihres Eignungstestes (der ihr bei ihrer Entscheidung eigentlich helfen sollte) erfährt, wird ihr klar: Eine falsche Entscheidung könnte ihren Tod bedeuten…

Buchinfo:

Titel: Die Bestimmung
Band 1 der Bestimmung-Trilogie
Autorin: Veronica Roth

Erscheinungsdatum: 21.10.2013
Seiten: 480
Alter: ab 14

ISBN: 978-3-442-47944-3 (Taschenbuch), 978-3-570-16285-9 (Paperback), 978-3-570-30936-0 (Taschenbuch)
Einband: Paperback, Taschenbuch
Verlag: Goldmann, cbt

Originaltitel: Divergent
Übersetzerin: Petra Koob-Pawis

Bildquelle: Random House

Inhalt:

Mit 16 Jahren muss sich Beatrice zwischen den fünf verschiedenen Fraktionen (und Lebensweisen) entscheiden. Wozu ist sie bestimmt? Soll sie bei den Altruan – den Selbstlosen, ihrer Familie – bleiben oder sich den Candor (Die Freimütigen), den Ken (Die Wissenden), den Amite (Die Friedfertigen) oder den Ferox (Die Furchtlosen) anschliessen?

Doch der Eignungstest, dem sie sich unterzieht, zeigt kein eindeutiges Ergebnis: Beatrice ist eine Unbestimmte.

Diese gelten allerdings in Beatrices Welt als hoch gefährlich. Aber weshalb?

Und obwohl der Eignungstest keinen Einfluss auf Beatrices Entscheidung haben sollte, ist sie auf einmal unschlüssig.

Denn was würde passieren, wenn ihre Wahl den Tod bedeuten könnte?

Meinung:

Eine Welt, in der man sich für eine Lebensweise mit bereits 16 Jahren entscheiden muss. Das kam mir anfangs ein wenig seltsam vor. Nicht dass mich die Geschichte nicht überzeugt hat – im Gegenteil. Doch die Überlegung, dass man eine Entscheidung fällt, die danach über das gesamte Leben entscheidet …

Ich fand es richtig interessant, mehr über die unterschiedlichen Lebensweisen, Gedankengänge und Entscheidungen der einzelnen Fraktionsmitglieder zu erfahren.

Anfangs fand ich das Buch noch nicht so spannend, doch der unerwartete Wandel der Geschichte hat mich sehr positiv überrascht.

Ebenso die Entwicklung von Beatrices Charakter. Anfangs hatte ich sie ganz okay gefunden, doch dann durchging sie eine so extreme Wandlung und wurde richtig cool!

Das Ende wird grösstenteils offen gelassen, weshalb ich sehr gespannt darauf bin den nächsten Teil zu lesen.

Bewertung:

Die Spannung setzte früh ein und hielt auch bis zum Ende an.

Die Charaktere haben mir unglaublich gut gefallen, weil sie so individuell waren.

Die Idee an und für sich fand ich ja schon genial. Und umgesetzt gefiel sie mir sogar noch besser!

Es kamen einige unerwartete Wendungen, die das ganze Buch noch lesenswerter machten.

Das Ende lässt sehr viel offen, weshalb es vorteilhaft ist, den zweiten Band bereit zu haben, sobald der erste zu Ende ist.

5/5

Wie ist deine Meinung zu diesem Buch?

Hat dir die Geschichte gefallen, sodass du sofort den nächsten Band haben wolltest? Oder eher nicht? Wie viele Sterne würdest du diesem Buch geben?

Sterne-Bewertung:

0/5

0 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar