Eversea – Ein einziger Moment

Buchinfo

Titel: Eversea – Ein einziger Moment
Band 1 der Eversea-Reihe
Autorin: Natasha Boyd

Erscheinungsdatum: 07.05.2015
Seiten: 352

ISBN: 978-3-8025-9743-5
Einband: Paperback
Verlag: LYX

Originaltitel: Eversea
Übersetzerin: Henriette Zeltner

Bildquelle: Bastei Lübbe

Inhalt

Das Letzte womit Keri Ann gerechnet hatte war, dem Hollywoodstar Jack Eversea im Restaurant, wo sie kellnert, zu begegnen. Erst recht nicht in Butler Cove!

Doch Jack hat seine Gründe, weshalb er sich mitten im Nirgendwo verstecken möchte. Als Keri Ann ihn jedoch bereits nach wenigen Minuten – trotz seiner Tarnung – erkennt, scheint sein ganzer Plan ruiniert zu werden.

Und obwohl er sich alles andere als höflich benimmt, lässt sich Keri Ann von ihm das Versprechen abnehmen, keinem von ihm zu erzählen. Nicht einmal ihrer besten Freundin, die Jack Everseas grösster Fan ist!

Als sich die beiden von nun an immer häufiger begegnen und Keri Ann erkennt, dass er in Wahrheit gar nicht so unfreundlich ist, beginnen sich die beiden immer besser zu verstehen. Doch eine Liebe zwischen den beiden hätte keinerlei Überlebenschance…

Meinung

Zu Beginn des Buches hatte ich so meine Schwierigkeiten, mich in Keri Ann hineinzuversetzen. Ich konnte ein paar Handlungen und Überlegungen nicht nachvollziehen.

Doch im Verlauf des Buches durchlebte sie eine starke Charakterentwicklung. Und schon bald konnte ich total mit ihr mitfühlen, sie wurde mir sympathischer, da ich sie besser verstand.

Der Schreibstil war schnell zu lesen, war jedoch nicht herausragend. Dennoch gab es einige witzige Momente, bzw. Aussagen und Gedanken der Charaktere, die mich zum Lachen bringen konnten! Besonders die Passagen, in denen aus Die Braut des Prinzen zitiert wurde, gefielen mir besonders gut, da ich ein Fan von diesem Film bin.

Einige Aspekte erinnerten mich zum einen an Cinder & Ella – unter anderem war von einer gewissen Buchverfilmung die Rede –, und zum anderen an die Paper-Reihe, denn besonders gegen Ende war die Geschichte durch eine gute Portion Drama geprägt. Das störte mich jedoch keineswegs.

Besonders in der zweiten Hälfte des Buches konnte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Ich war sehr gespannt darauf, wie das Ganze enden würde. Eine gewisse Sache, die im letzten Kapitel ans Licht kam sollte vermutlich überraschend kommen, für mich persönlich war es allerdings recht offensichtlich gewesen, dass es so kommen musste…

Nichtsdestotrotz will ich unbedingt erfahren, wie es weitergeht und bin froh, den zweiten Band schon bereit liegen zu haben!

Bewertung

Eine unterhaltsame Geschichte für zwischendurch, wobei ich nicht von Beginn an mit der Protagonistin klar kam. Mit der Charakterentwicklung wurde sie mir dann sympathischer und einige bekannte Aspekte aus anderen Büchern und witzige Aussagen brachten mich immer wieder zum Lachen. Am Ende geschahen ein paar vorhersehbare Dinge, dennoch bin ich sehr gespannt auf Band 2!

3/5

Schreibe einen Kommentar