Finde mich. Jetzt

Buchinfo

Titel: Finde mich. Jetzt
Band 1 der Finde-mich-Reihe
Autorin: Kathinka Engel

Erscheinungsdatum: 02.09.2019
Seiten: 432

ISBN: 978-3-492-06171-1
Einband: Paperback
Verlag: Piper

Bildquelle: Piper

Inhalt

Bereits als Tamsin Rhys zum ersten Mal begegnet, wird ihr klar, dass er eindeutig anders auf ihre positive Art reagiert, als sie es sich gewohnt ist, was sie zu Beginn ziemlich verwirrt. Aber als sie sich öfters über den Weg laufen, scheint er allmählich aufzutauen. Was sie nicht weiss ist, dass Rhys seine halbe Jugend unschuldig im Gefängnis sass.

Meinung

Dieses Buch hatte bereits vor längerer Zeit mein Interesse geweckt, da der Klappentext einmal etwas anderes und neues versprach. Ausserdem hatte ich sehr viele begeisterte Stimmen dazu gehört, weshalb ich mit eher hohen Erwartungen dieses Buch zu lesen begann.

Das Buch begann spannend und ich mochte es sehr, wenn Tamslin über Bücher sprach. Allerdings konnte ich nicht immer hundertprozentig ihre Gefühle nachvollziehen. Besonders was ihre Emotionen gegenüber der Sache mit ihrem Grossvater betraf, erschienen mir nicht immer allzu authentisch.

Besonders der Aspekt, dass Rhys nach sechs Jahren wieder in die normale Alltagswelt zurückkehrt, hatte sofort mein Interesse geweckt. Allerdings bin ich nun, nach Beenden des Buches, ehrlich gesagt etwas enttäuscht, wie diese vielversprechende Idee umgesetzt wurde.

Es hätte meiner Meinung nach viel mehr darauf eingegangen werden sollen, wie sich Rhys in dieser Welt allmählich zurechtfindet. Aber aufgrund von wiederholten Zeitsprüngen von ein paar Tagen oder Wochen, ging mir das Ganze viel zu schnell voran, weshalb seine Charakterentwicklung an Authentizität verlor.

Zu Beginn konnte mich das Buch noch etwas mehr fesseln, aber mit der Zeit nahm auch das leider ab. Ich konnte nicht einmal mitfiebern, als Dinge aufgedeckt wurden, die sozusagen das Geheimnis des gesamten Buches darstellten.

Auch das Ende war meines Empfindens etwas überstürzt. Insgesamt war es aber eine süsse Geschichte für zwischendurch. Ob ich die Reihe fortsetzen werde, weiss ich aber noch nicht, auch wenn mich interessieren würde, wie es mit den Nebencharakteren weitergeht, da gewisse Dinge bereits angedeutet wurden.

Aber gerade jenen Punkten, die diese Geschichte einzigartig machen sollten, wurden meiner Meinung nach zunehmend wenig Beachtung geschenkt, weshalb ich befürchte, dass dies bei den Folgebänden erneut einer meiner Kritikpunkte sein könnte.

Fazit

Der Funke sprang bei mir leider nicht so recht rüber. Was die Mehrheit an diesem Buch so sehr mochte, konnte ich oft leider nicht nachvollziehen, da mir vieles zu schnell ging und nicht ausführlich genug behandelt wurde.

Solltest du jedoch auf der Suche nach einer süssen und locker leichten Liebesgeschichte sein, die für zwischendurch unterhaltend ist, kann ich dir Finde mich. Jetzt empfehlen, da meine Meinung nicht der Mehrheit entspricht und viele davon begeistert zu sein scheinen.

2/5

Schreibe einen Kommentar