I Knew U Were Trouble

Buchinfo

Titel: I Knew U Were Trouble
Autorin: Kami Garcia

Erscheinungsdatum: 21.06.2017
Seiten: 416
Alter: ab 14

ISBN: 978-3-473-58483-3
Einband: Paperback
Verlag: Ravensburger

Originaltitel: The Lovely Reckless
Übersetzerin: Franziska Jaekel

Bildquelle: Ravensburger

Inhalt

Seit Frankie sah, wie ihr Freund Noah getötet wurde, ist nichts mehr wie es war. Die alte Frankie gibt es nicht mehr. Sie ist nicht mehr bloss das Mädchen aus den Heights. Sie geht ihren Freunden aus dem Weg, um nicht noch mehr an Noah erinnert zu werden.

Aber das Schlimmste ist, dass sich Frankie nicht an das Gesicht des Täters erinnern kann. Doch nur durch ihre Aussage, als einzige Zeugin, könnte Noahs Mörder hinter Gitter gebracht werden!

Als Frankie dann auch noch angehalten wird, als sie betrunken Auto fährt, verlieren ihre Eltern endgültig das Vertrauen in sie, weshalb sie von nun an bei ihrem Vater in den Downs leben und dort zur Schule gehen wird.

Dass sie bereits an ihrem ersten Tag an der neuen Schule dem berüchtigten Bad Boy Marco Leone begegnet, hätte sie nicht erwartet. Und obwohl Frankie es nicht wahrhaben will, fühlt sie sich in Marcos Nähe so, wie sie sich seit Noahs Tod schon lange nicht mehr gefühlt hat.

Allerdings nimmt Marco des Öfteren an illegalen Autorennen teil, um zu Geld zu kommen, und steht zudem unter Beobachtung der Cops! Dass Frankies Vater ein Undercover-Cop ist, macht die Sache zwischen Frankie und Marco auch nicht leichter. Und auf einmal steht sie vor der Frage, ob sie für Marco alles aufs Spiel setzen soll…

Meinung

Ich hatte dieses Buch schon lange im Auge, hätte aber niemals gedacht, dass  es mich in einigen Punkten an Die Outsider erinnern würde! Schon gar nicht bei diesem Cover. Aber so war es: denn in diesem Buch wird unter anderem der Unterschied zwischen den Leuten aus den Heights und denen aus den Downs behandelt.

Ausserdem fühlte ich mich in vielen Dingen, die in diesem Buch besprochen wurden, verstanden. Ich konnte mich in vielen Punkten mit Frankie identifizieren. Es wurden zudem einige Alltagssituationen geschildert, die ich selbst zu gut kenne. Dadurch erschien mir das Ganze umso authentischer.

Der Schreibstil war angenehm zu lesen, da er sehr flüssig geschrieben war. Die Nebencharaktere waren alle komplett verschieden, ihre Persönlichkeiten und Verhaltensweisen wurden detailliert beschrieben, sodass sie mir umso echter erschienen.

Dennoch habe ich einen kleinen Kritikpunkt: Zu Beginn konnte ich Frankies Gefühle zu Marco noch sehr gut nachvollziehen. Aber dann auf einmal waren sie verändert. Und dieser Weg vom Beginn zu diesen neuen Gefühlen, wurde mir nicht ausführlich genug geschildert. Ich hatte ein wenig das Gefühl, als kenne ich Frankies momentane Gedanken und hätte ein paar Wochen später wieder einmal über sie gelesen…

Ansonsten gab es nichts, dass mich störte. Am Ende passierten noch einige überraschende Dinge. In der Mitte des Buches, hatte ich kurz einmal eine Vermutung gehabt, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln könnte, diese jedoch umgehend wieder verworfen, da ich mir so etwas nicht vorstellen konnte. Und was geschah zu Schluss? Genau das!

Im Verlauf des Buches wurden einige Fragen – beispielsweise: ob es in Ordnung ist, das Falsche aus den richtigen Gründen zu tun – aufgeworfen, die zum Nachdenken anregten.

Bewertung

Ein paar Aspekte erinnerten mich an Die Outsider, weshalb dieses Buch ziemlich meinem Geschmack entsprach. Allerdings hätten Frankies sich verändernden Gefühle zu Marco ausführlicher beschrieben werden sollen, um sie besser nachvollziehen zu können.

Ansonsten ein tolles Buch, das auch zum Nachdenken anregt. Die vielen verschiedenen Charaktere wurden ausführlich beschrieben, wodurch das Ganze umso realistischer erschien.

4/5

Meine persönliche Playlist

Schreibe einen Kommentar