Love and Confess

Buchinfo

Titel: Loven and Confess
Autorin: Colleen Hoover

Erscheinungsdatum: 20.11.2015
Seiten: 400
Alter: ab 14

ISBN: 978-3-423-74012-8 (Paperback), 978-3-423-71759-5 (Taschenbuch)
Einbände: Paperback, Taschenbuch
Verlag: dtv

Originaltitel: Confess
Übersetzerin: Katarina Ganslandt

Bildquelle: dtv

Inhalt

Man könnte von Schicksal sprechen, als Auburn an der Galerie des jungen Künstlers Owen vorbeikommt. Sie braucht Geld und er eine Assistentin für die heutige Vernissage. Aber können die beiden tatsächlich gut füreinander sein? Denn alles scheint sich zwischen sie stellen zu wollen…

Meinung

Colleen Hoover schaffte es, mich mit ihrem Prolog zum Weinen zu bringen. Allerdings blieb es dann auch bei diesem einen Mal. Denn so gut mir die Geschichte zu Beginn auch gefiel, mit der Zeit schlug dieses Empfinden eher ins Gegenteil um.

Ich mochte Auburn und Owen auf Anhieb. Obwohl beide Perspektiven vertreten sind, wurden rasant immer mehr Fragen aufgeworfen. Diese wurden oft nur bruchstückhaft im Verlauf des Buches beantwortet, was dem Ganzen umso mehr Spannung verlieh.

Allerdings schlug die Geschichte durch die Charakterentwicklungen sowie gewisse Entscheidungen in eine Richtung ein, die mir schlichtweg nicht zusagte. Viele der Figuren nervten mich einfach nur noch.

Die Idee und Umsetzung mit den Geständnissen empfand ich jedoch als sehr gelungen. Das Ende sorgte letztendlich dafür, dass meine Bewertung doch noch etwas besser ausfiel, weil alles einen zufrieden stellenden Schluss fand und alle Antworten parat hatte.

Fazit

Meine Begeisterung für das Buch nahm ab einem gewissen Punkt eindeutig ab und kehrte erst am Ende wieder zurück. Love and Confess beinhaltet zwar ein paar etwas andere Ideen, dennoch kann ich es dir nicht empfehlen.

3/5

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

    1. Noëlle Rüsch

      Thank you. I’m glad you liked it 😊

Schreibe einen Kommentar