Lucian

Buchinfo

Titel: Lucian
Autorin: Isabel Abedi

Erscheinungsdatum: 15.09.2009
Seiten: 553
Alter: ab 12

ISBN: 978-3-401-06203-7 (schwarzes Hardcover), 978-3-401-06700-1 (rotes Hardcover), 978-3-401-51024-8 (Paperback)
Einband: Hardcover, Paperback
Verlag: Arena

Bildquelle: Arena

Inhalt

Rebeccas Leben verändert sich an einem ganz gewöhnlichen Mittwochabend grundlegend. Von einer Sekunde auf die andere empfindet sie Angst, die sie sich nicht erklären kann, und fühlt sich einsam.

Die einzige Person, die dafür sorgt, dass sich Rebecca nicht fühlt, als wäre sie unvollständig, ist ein fremder Junge, dem sie immer wieder aufs Neue begegnet.

Meinung

Mittlerweile wurde mir Lucian von unzähligen Personen empfohlen, die dieses Buch oftmals als ihr Lieblingsbuch betitelten. Also ging ich mit grossen Erwartungen an diese Geschichte heran. Aufgrund dessen war ich zu Beginn nicht sonderlich begeistert. Die Handlung fesselte mich auch nach 100 Seiten noch immer nicht so recht, da sich einige Längen aneinanderreihten.

Aber aus irgendeinem Grund, mussten all diese Leute Lucian doch lieben. Also las ich weiter. Und schliesslich verstand ich, was an diesem Buch so einzigartig war. Von da an legte ich es nur noch einmal aus der Hand. Und das nur, um zu schlafen.

Ich brauchte jedoch ein wenig, bis ich mit den Charakteren warm wurde. Aber mit der Zeit gewann ich viele Figuren immer lieber.

Ich wollte wissen, was es mit all diesen Geschehnissen auf sich hatte. Der Verlauf wurde immer nervenaufreibend. Ich fieberte mit den Charakteren mit. Noch nie zuvor hatte ich eine solche Geschichte gelesen. Das Gefühl beim Lesen war mit dem während Herz aus Glas zu vergleichen.

Nach Beenden des Buches sass ich einige Minuten lang einfach da und starrte auf dieses Buch. Das Ende hatte mir den Atem geraubt. Ich hatte Angst gehabt, wie es enden würde, weil alles möglich war.

Ich war für einige Zeit gespaltener Meinung, ob mir dieses Ende gefällt oder nicht. Aber gerade dieses Ende, machte diese Geschichte so besonders.

Fazit

Die Geschichte brauchte ein wenig bis sie mich in ihren Bann zog, doch dann wollte ich nicht mehr aufhören zu lesen! Ich habe noch nie zuvor ein Buch gelesen, worin eine vergleichbare Idee ausgearbeitet worden ist!

4/5

Schreibe einen Kommentar