Wild Embers

Buchinfo

Titel: Wild Embers
poems of rebellion, fire and beauty
Autorin: Nikita Gill

Erscheinungsdatum: 16.11.2017
Seiten: 150

ISBN: 978-1-4091-7393-9
Einband: Taschenbuch
Verlag: Trapeze

Bildquelle: Orion

Inhalt

Nikita Gill spricht in Wild Embers darüber, sich selbst so zu lieben, wie man ist, über Feminismus und dass man es auch alleine schaffen kann zu heilen, denn alles, was dafür benötigt wird, tragen wir bereits in uns selbst.

Meinung

Nikita Gills Ansichten vermittelten mir Kraft und ich konnte aus sehr vielen ihrer Texte Mut schöpfen. Ich konnte mich mit vielen ihrer Sichtweisen identifizieren. Sie brachte die Aussagen immer in wenigen Worten direkt auf den Punkt.

Ich hatte von vielen gehört, dass the princess saves herself in this one so unglaublich feministisch sei, aber mir gefiel Wild Embers viel besser, da es mich nämlich nicht so herunterzog, sondern eher Energie verströmte.

Dennoch hat mir teilweise etwas gefehlt. Im Vergleich zu Worlds of You konnte ich  diese gewisse Verbindung nicht aufbauen und obwohl ich Nikita Gills Meinung bin, hatte ich hierbei nicht das Gefühl, als würde sie mir aus der Seele sprechen, wie es bei Beau Taplin der Fall gewesen war.

Fazit

Ich kann dir Wild Embers empfehlen, wenn du über Feminismus, Selbstliebe, Heilen, Persönlichkeitsentwicklung und dergleichen lesen willst.

4/5

Schreibe einen Kommentar